Ensemble New Babylon

Events

LAND IN SICHT

  • Datum: 19/03/2015
  • Zeit: 19:00
  • Adresse: Teerhof 20, 28199 BREMEN
  • Ort: Weserburg | Museum für moderne Kunst

Eine Koproduktion mit der Weserburg | Museum für moderne Kunst, Bremen. Die neue Ausstellung „Land in Sicht“ (ab 14.03.2015), die Landschaftsbilder aus vier Jahrhunderten präsentiert, wird mit ausgesuchten Werken bespielt. Ästhetische Diskurse der Musik und Fragen zur gesellschaftlichen Rolle der Kunst treffen aufeinander, befruchten sich oder widersprechen sich. Werke von Maurice Ravel, Liza Lim, Dai Fujikura, Giacinto Scelsi, Alexander F. Müller und John Cage.

Das Ensemble New Babylon gastiert nun bereits zum vierten Mal in der Weserburg. Man kann diesen Ort als Geburtsstätte des Ensembles bezeichnen, gab es doch eben hier am 29. November 2012 sein Debutkonzert. Die Vielzahl an Räumlichkeiten und die Interaktion zwischen ausgestellter Kunst und der Musik lassen immer wieder neue und interessante Konzepte für Konzerte entstehen. So widmet sich dieses Mal das Programm der neu eröffneten Ausstellung „Land in Sicht“, bei der Landschaftsbilder aus vier Jahrhunderten im Mittelpunkt stehen. Vier Jahrhunderte bieten große Kontraste zwischen vergangenen und hochaktuellen Ansichten auf unsere Umwelt. Es wird darum ein ebenso reichhaltiges und kontrastreiches Programm präsentiert, das neben brandneuer Musik auch Klassiker enthält. Das Spektrum wird sich vom Impressionismus bis zur heutigen Musik erstrecken. Nicht alle Werke nehmen direkten Bezug auf wirkliche Landschaften, die Landschaft ist hier mehr als eine eigenständige und für jedes Stück individuelle Atmosphäre zu betrachten. So impliziert jedes neue Stück das Betreten eines neuen Terrains, eines fremden Lands mit fremder Kultur. Analog hierzu werden unterschiedliche Räume bespielt, um dem jeweiligen Stück eine besondere Umgebung zu schenken.

PROGRAMM
– John Cage (1912-1992): In a Landscape (1948) für Harfe solo + Tape
– Dai Fujikura (*1977): Fluid Calligraphy (2010) für Violine + Video
– Giacinto Scelsi (1905-1988): Ko Lho (1966) für Flöte und Klarinette
– Alexander F. Müller (*1987): Presence of Absence (2014, Deutsche Erstaufführung) für Flöte + Tape
– Liza Lim (*1966): The Heart‘s Ear (1997) für Flöte/Piccolo, Klarinette, 2 Violinen, Viola, Violoncello
– Maurice Ravel (1875-1937): Introduction et Allegro (1905) für Flöte, Klarinette, Harfe, 2 Violinen, Viola, Violoncello

ENSEMBLE NEW BABYLON
Isabelle Raphaelis – Flöte
Na-Young Cheong – Klarinette
Benedikt Bindewald – Violine
Joosten Ellée – Violine
Hannah Craib – Viola
Lynda Anne Cortis – Violoncello
Lousie Pühn – Harfe
Alexander F. Müller – Musikalische Leitung und Elektronik

Eintritt: 15 € / erm. 8 €