Composers of Color 17.10.2021 Kesselhalle

17 Oct 2021 Bremen, GER

Details

Zeit : 19:00
Treffpunkt : Kesselhalle - Kulturzentrum Schlachthof
Adresse : Findorffstraße 51
PLZ : 28215

Konzert VI der Reihe
„Neue Musik in der Kesselhalle“
Immer sonntags um 19:00 Uhr.

Karten im Vorverkauf unter: https://www.nordwest-ticket.de/thema/ensemble-new-babylon

Im Bewusstsein der derzeitigen Abwesenheit von Composers of Color auf den europäischen Spielplänen beschäftigt sich das Ensemble New Babylon bei diesem Konzert mit den Werken von Olly Wilson, Tania León, Anthony Braxton, George Lewis, Pamela Z, Anthony R. Green und Yaz Lancaster, darunter 3 Deutsche Erstaufführungen!

Die Black Lives Matter Bewegung letztes Jahr hat auch uns berührt und uns zum Nachdenken gebracht. Im konkreten Fall, wie es eigentlich mit der Sichtbarkeit von People of Color in unserem musikkulturellen Umfeld aussieht. Seit Jahren schon achten wir stets auf die Gleichberechtigung von Frauen und Männern, sei es im Gebrauch einer gendergerechten Sprache oder bei der Besetzung der Musiker:innen im Ensemble oder bei der Programmgestaltung (Aufführung von Komponistinnen). Aber wie sieht es eigentlich mit Musiker:innen of Color oder Komponist:innen of Color aus? Um ehrlich zu sein: erschreckend! Seit unserer Gründung 2012 haben wir kein einziges Werk eines/einer Komponist:in of Color aufgeführt. Wir waren schockiert über uns selbst und unsere unbewusste Diskriminierung, unsere Naivität. Ein paar wenige Recherchen genügten bereits, um zahlreiche interessante Persönlichkeiten of Color – bekannte und weniger bekannte, jüngere und ältere – zu finden, die bereits zahlreiche Erfolge feierten und hochinteressante Werke komponierten. Im sechsten und letzten Konzert unserer Reihe „Neue Musik in der Kesselhalle“ widmen wir uns darum ausschließlich Komponist:innen of Color. Dies ist für uns allerdings nur der Anfang. Bei der Programmgestaltung unserer zukünftigen Konzerten werden wir die Komponist:innen of Color ebenso berücksichtigen wie wir es schon seit Jahren auch mit Komponistinnen tun und hoffen, so für mehr Sichtbarkeit sorgen zu können.

KONZERTPROGRAMM

Pamela Z (*1956): Louder Warmer Denser (2019, Deutsche Erstaufführung) for solo flautist, tape and processing

Anthony R. Green (*1984): Nicht Zart II: Hommage à Scelsi (2007) for contrabass and piano

Olly Wilson (1937-2018): Echoes (1975) for clarinet & tape  

Anthony Braxton (*1945): Composition No. 142 (1988) for six instruments

Tania León (*1943) : Axon (2002) for violin with interactive computer

Yaz Lancaster: intangible landscapes (2020, Deutsche Erstaufführung) for flute, bass clarinet, violin & piano

George Lewis (*1952): float, sting (2018, Deutsche Erstaufführung) for cl/bcl, drumset, pf, e-gtr, vc, cb

 

Eintrittspreis Abendkasse: 15 € / erm. 8 € / 3 € Bremen-Pass
Ermäßigung für Schüler:innen, Studierende (ohne Altersbeschränkung), junge Menschen bis einschl. 20 Jahre sowie Rollstuhlfahrende (Begleitperson frei).

Die Konzertreihe „Neue Musik in der Kesselhalle“ wird gefördert von:
– Senator für Kultur Bremen
– Musikfonds e. V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien
– NEUSTART KULTUR
– klangpol – Netzwerk Neue Musik Nordwest
– Karin und Uwe Hollweg Stiftung
– Waldemar Koch Stiftung
– Radio Bremen